Neues Zuhause gesucht

Hier finden Sie unsere aktuellen Neuzugänge:

Weitere Informationen finden Sie am Ende der Seite.


7BD037B5-1BC7-445D-838F-0A4BFF011ED4 3BBEC2AE-DE60-4AE1-AB29-C0763DA98CD7Die beiden Hübschen tauchten mit ihrer Mama in einem Garten auf, die inzwischen kastrierte Mama darf auch dort bleiben. Der rotgetigerte Kater
und seine rotgetigert-weiße Schwester sind etwa 12 – 13 Wochen jung. Da sie erst frisch gefangen wurden, sind sie noch etwas vorsichtig und scheu. Deshalb sollten sie nicht zu ganz kleinen Kindern kommen. Sie brauchen auf jeden Fall wieder Freigang.


C3E35818-FA26-445A-BDFF-5C128AAE7B2A 4D8A18C9-0097-4386-B039-EC54050766B2Entschuldigung für die furchtbaren Fotos, aber einen ersten Eindruck kann man ja doch gewinnen. Der wirklich hübsche Tigerkater Felix ist zugelaufen und wurde jetzt erstmal kastriert. Er ist gesund , lieb und ca 2 Jahre jung.
Er muss natürlich wieder Freigang haben.


E5308979-DDE2-4A42-845C-7CC929D8C3A3 D045E75E-C860-4582-9CA4-022ABF01B933

In einem Garten zugelaufen waren Mama und Großmama einer netten Rasselbande. Die Tiger + weiß Katze ist inzwischen 15 Wochen alt. Die Grautiger, ebenfalls weiblich, 11 Wochen alt.

Die Kleinen sind gesund, entwurmt, lieb und bildhübsch. Da sie beide noch etwas scheu sind, sollten sie nicht zu kleinen Kindern.


Städte und Gemeinden haben den gesetzlichen Auftrag, sich um Fund- und herrenlose Tiere zu kümmern. Für die Städte Sulz am Neckar und Vöhringen übernimmt diese Aufgabe der ehrenamtlich agierende Tierschutzverein Sulz und Umgebung e.V. Dafür erhält unser Verein von beiden Gemeinden eine finanzielle Unterstützung, mit der in der Regel die tierärztlichen Erstversorgungskosten abgedeckt sind. Weitere Kosten wie die Unterbringung in Pflegestellen, bis der Eigentümer oder ein neues Zuhause gefunden werden, und Kastrationskosten finanzieren wir durch Mitgliederbeiträge, Spenden und den Erlös aus Verkaufsständen.

Da wir Mitglied im Deutschen Tierschutzbund e.V. sind, geben wir unsere zu vermittelnden Tiere gegen eine “Schutzgebühr” mit Vermittlungsvertrag ab, in dem sich der neue Eigentümer unter anderem verpflichtet, das Tier kastrieren zu lassen. Alle unsere Tiere werden tierärztlich untersucht und versorgt – Impfungen und Kastrationen können wir uns nur im Einzelfall leisten und müssen vom neuen Herrchen oder Frauchen übernommen werden.

Wenn Sie Interesse an einem unserer Schützlinge haben, rufen Sie uns bitte an. Sprechen Sie Ihren Namen und Ihre Telefonnummer auf unseren Anrufbeantworter, wir rufen Sie zurück. Da wir ehrenamtlich arbeiten, alle eine Familie und einen Beruf haben, ist das Tierschutztelefon nicht ständig persönlich besetzt.

Fragen Sie nach Neuzugängen, die hier eventuell noch nicht zu Sehen sind.