Neues Zuhause gesucht

Hier finden Sie unsere aktuellen Neuzugänge:

Weitere Informationen finden Sie am Ende der Seite.


Babette ist zugelaufen. Freundliche Menschen fütterten sie ein paar Tage auf ihrer Terrasse aber als die Mieze mit Nachdruck ins Haus wollte, verständigten sie den TSV. Leider ist die Katze weder gechipt noch tätowiert, sodass bisher kein Besitzer ausfindig gemacht werden konnte.
Auch die Suche über Facebook und die Zeitung brachten kein Ergebnis. Sie ist ein British-Kurzhaar-Mix, ca. 2-3 Jahre alt und ringsrum gesund und munter. Sie hat ein ruhiges und freundliches Wesen, frisst problemlos was man ihr vorsetzt und benutzt verlässlich das Katzenklo. Über ein neues Zuhause mit netten Menschen, die ihr auch Freigang ermöglichen, würde sie sich freuen.


Auf Facebook wurde von Tierfreunden ein Foto von 2 jungen Stallhasen entdeckt, die in einem Vogelkäfig gehalten wurden. Sie fuhren sofort 200 km und nahmen die beiden gleich mit. Die 5 Monate alten Jungtiere saßen
wirklich nur in diesem Käfig in der Sonne, ohne Wasser, adäquates Futter und Auslauf. Unfassbar!!! In der großen Pflegebox des TSV Sulz rannten und sprangen die Zwei voller Glück erstmal herum und wälzten sich im
Stroh. Freddy wurde schnell kastriert, aber Pauline und er verstehen sich sehr gut, und die Beiden sind sehr lieb und dankbar. Für sie suchen wir ein schönes Zuhause mit viel Auslauf!


Kati hat sich nach einem etwas holprigen Start zu einer tollen Mieze entwickelt. Sie lief auf einem Bauernhof zu und musste erst mal noch mit der Falle eingefangen werden, weil sie so scheu war. Bei der Pflegstelle stellte sich dann aber schnell heraus, dass sie eigentlich eine ganz liebe Katze ist. Anfangs war sie einfach nur dankbar für ein warmes Plätzchen und die regelmäßigen und üppigen Mahlzeiten. Sie war sehr ruhig und genoss die vielen Streicheleinheiten. Inzwischen ist sie komplett aufgetaut und eine sehr aktive und aufmerksame Miez. Sie rennt allem hinterher was sich bewegt und würde am liebsten den ganzen Tag spielen. Sie verbringt viele Stunden draußen, fängt auch die eine oder andere Maus und schläft nachts wahlweise in einer warmen Schachtel im Schuppen oder auf dem Sofa. Da sie öfters ihre „5 Minuten“ hat, ist sie für ganz kleine Kinder eher nicht geeignet, da sie auch mal übers Ziel hinausschießt und beim Spielen ein bisschen fester zubeißt. Wer Kati ein neues Zuhause bieten möchte, sollte Lust haben, sich viel mit ihr zu beschäftigen. Außerdem sollte ein Garten vorhanden sein, in dem sie sich austoben kann. Sie ist ca. 1 Jahr alt, kastriert, tätowiert, entwurmt, geimpft und topfit!


Beim TSV gibt es außerdem eine weitere Gruppe mit kastrierten Böckchen, die jetzt 4 Monate jung sind sowie noch einige Jungs und Mädels, die erst 3 Wochen alt sind. Gerne kann schon einmal ein Besichtigungstermin vereinbart werden.



Eine ganz besondere kleine Schönheit sucht einen besonderen Menschen:

Ich bin Madita und leider keine Schmusekatze, außerdem ca. 10 Jahre alt, kastriert, zahnlos und eines meiner Äuglein ist trüb.

Ihr seht, das lässt meine Chancen auf ein eigenes Zuhause nicht gerade steigen, denn ich bin nicht perfekt. Die meisten Menschen wollen Kitten, die bei ihnen aufwachsensollen, und stellen dann fest, dass die Katzenpubertät, ähnlich die der menschlichen,auch nicht gerade spaßig ist. Aber ältere, scheue und dann noch mit einem Schönheitsmakel versehene Miezen, will kaum jemand. Ich gebe aber nicht auf Dich zu suchen, der mich gerade wegen all meiner „Fehler“ liebt und mir ein Zuhause gibt.

Hier auf der Pflegestelle wohnen viele andere Miezen mit denen ich mich zeitweise gemeinsam verstecke, da fühle ich mich sicher und lasse ich mich auch streicheln, sonst gehe ich Euch Zweibeinern lieber aus dem Weg.

Toll wäre ein gesicherter Freigang, damit ich mich nicht zu sehr separieren und an Euch gewöhnen kann.

Wenn Dich all dies nicht abgeschreckt hat und Du mich kennenlernen möchtest, melde Dich bitte unter:

0160/95345080 oder per Mail: fellherzensuchendich@web.de


Städte und Gemeinden haben den gesetzlichen Auftrag, sich um Fund- und herrenlose Tiere zu kümmern. Für die Städte Sulz am Neckar und Vöhringen übernimmt diese Aufgabe der ehrenamtlich agierende Tierschutzverein Sulz und Umgebung e.V. Dafür erhält unser Verein von beiden Gemeinden eine finanzielle Unterstützung, mit der in der Regel die tierärztlichen Erstversorgungskosten abgedeckt sind. Weitere Kosten wie die Unterbringung in Pflegestellen, bis der Eigentümer oder ein neues Zuhause gefunden werden, und Kastrationskosten finanzieren wir durch Mitgliederbeiträge, Spenden und den Erlös aus Verkaufsständen.

Da wir Mitglied im Deutschen Tierschutzbund e.V. sind, geben wir unsere zu vermittelnden Tiere gegen eine “Schutzgebühr” mit Vermittlungsvertrag ab, in dem sich der neue Eigentümer unter anderem verpflichtet, das Tier kastrieren zu lassen. Alle unsere Tiere werden tierärztlich untersucht und versorgt – Impfungen und Kastrationen können wir uns nur im Einzelfall leisten und müssen vom neuen Herrchen oder Frauchen übernommen werden.

Wenn Sie Interesse an einem unserer Schützlinge haben, rufen Sie uns bitte an. Sprechen Sie Ihren Namen und Ihre Telefonnummer auf unseren Anrufbeantworter, wir rufen Sie zurück. Da wir ehrenamtlich arbeiten, alle eine Familie und einen Beruf haben, ist das Tierschutztelefon nicht ständig persönlich besetzt.

Fragen Sie nach Neuzugängen, die hier eventuell noch nicht zu Sehen sind.