Neues Zuhause gesucht

Hier finden Sie unsere aktuellen Neuzugänge:

Weitere Informationen finden Sie am Ende der Seite.


B0F75952-69CA-46A4-BD39-7B83FB6E9130

0BA8CBDB-A603-40CD-AEF3-03AC65C61C48

F1072A65-1BEA-481C-BE5B-D8B094F90977

55243E45-4AD9-42B0-B6ED-FFC3DBB7927E

Kleopatra und Nofretete sind noch 2 Katzenmamas aus dem letztjährigen Animal
Hoarding – Fall. Beide sind inzwischen kastriert und haben sich prächtig entwickelt. Cleopatra ist blaugrau und 5-6 Jahre alt, Nofretete silver tabby
mit breiten Streifen und 3-4 Jahre. Beide sind inzwischen an Freigang gewöhnt und sollten diesen auch in Zukunft genießen können. Die Zwei Hübschen sind lieb, aber als typische British Shorthair etwas zurückhaltend und wollen z.B. nicht gerne auf den Arm genommen werden. Beim Futter sind sie unkompliziert. Beide haben eine Tätowierung und einen Chip, sind geimpft
und frisch entwurmt.


56A69EEE-5521-416C-9306-FA474C41900F

Paul ist ein 7jähriger,durchaus anhänglicher kastrierter Kater, der gerne im Garten herumstöbert, sich aber auch sehr über Zuwendung freut. Er lebte friedlich mit einem großen Hund und 2 Katzendamen zusammen. Er mag auch Kinder und hätte gerne wieder eine eigene Familie.


Städte und Gemeinden haben den gesetzlichen Auftrag, sich um Fund- und herrenlose Tiere zu kümmern. Für die Städte Sulz am Neckar und Vöhringen übernimmt diese Aufgabe der ehrenamtlich agierende Tierschutzverein Sulz und Umgebung e.V. Dafür erhält unser Verein von beiden Gemeinden eine finanzielle Unterstützung, mit der in der Regel die tierärztlichen Erstversorgungskosten abgedeckt sind. Weitere Kosten wie die Unterbringung in Pflegestellen, bis der Eigentümer oder ein neues Zuhause gefunden werden, und Kastrationskosten finanzieren wir durch Mitgliederbeiträge, Spenden und den Erlös aus Verkaufsständen.

Da wir Mitglied im Deutschen Tierschutzbund e.V. sind, geben wir unsere zu vermittelnden Tiere gegen eine “Schutzgebühr” mit Vermittlungsvertrag ab, in dem sich der neue Eigentümer unter anderem verpflichtet, das Tier kastrieren zu lassen. Alle unsere Tiere werden tierärztlich untersucht und versorgt – Impfungen und Kastrationen können wir uns nur im Einzelfall leisten und müssen vom neuen Herrchen oder Frauchen übernommen werden.

Wenn Sie Interesse an einem unserer Schützlinge haben, rufen Sie uns bitte an. Sprechen Sie Ihren Namen und Ihre Telefonnummer auf unseren Anrufbeantworter, wir rufen Sie zurück. Da wir ehrenamtlich arbeiten, alle eine Familie und einen Beruf haben, ist das Tierschutztelefon nicht ständig persönlich besetzt.

Fragen Sie nach Neuzugängen, die hier eventuell noch nicht zu Sehen sind.