Neues Zuhause gesucht

Hier finden Sie unsere aktuellen Neuzugänge:

Weitere Informationen finden Sie am Ende der Seite.


Ein netter kleiner Rammler wurde von uns übernommen und soll als Partner zu zweit oder in eine Gruppe vergesellschaftet werden. Das Kerlchen ist ca. 2 Jahre jung, gesund und frisch kastriert. Zu einer weiblichen
Partnerin darf er erst Ende Februar kommen, da er bis dahin noch deckfähig ist.


Eine inzwischen herzallerliebste Dreiergruppe wurde vergesellschaftet aus 3 Zwergkaninchen, die bisher ihr Leben alleine verbringen mussten.  Die 2 kastrierten Böckchen und 1 Mädel harmonieren sehr gut und könnten zu dritt, aber auch einzeln an neue Partner abgegeben werden. Pink, Floyd und Kiss sind inzwischen offene und neugierige Kaninchen. Sie sind nicht mehr ganz jung (Alter schwer zu schätzen) und deshalb ruhig und gemütlich. Gesucht wird eine Haltung mit viel Auslauf im Freien.


Städte und Gemeinden haben den gesetzlichen Auftrag, sich um Fund- und herrenlose Tiere zu kümmern. Für die Städte Sulz am Neckar und Vöhringen übernimmt diese Aufgabe der ehrenamtlich agierende Tierschutzverein Sulz und Umgebung e.V. Dafür erhält unser Verein von beiden Gemeinden eine finanzielle Unterstützung, mit der in der Regel die tierärztlichen Erstversorgungskosten abgedeckt sind. Weitere Kosten wie die Unterbringung in Pflegestellen, bis der Eigentümer oder ein neues Zuhause gefunden werden, und Kastrationskosten finanzieren wir durch Mitgliederbeiträge, Spenden und den Erlös aus Verkaufsständen.

Da wir Mitglied im Deutschen Tierschutzbund e.V. sind, geben wir unsere zu vermittelnden Tiere gegen eine “Schutzgebühr” mit Vermittlungsvertrag ab, in dem sich der neue Eigentümer unter anderem verpflichtet, das Tier kastrieren zu lassen. Alle unsere Tiere werden tierärztlich untersucht und versorgt – Impfungen und Kastrationen können wir uns nur im Einzelfall leisten und müssen vom neuen Herrchen oder Frauchen übernommen werden.

Wenn Sie Interesse an einem unserer Schützlinge haben, rufen Sie uns bitte an. Sprechen Sie Ihren Namen und Ihre Telefonnummer auf unseren Anrufbeantworter, wir rufen Sie zurück. Da wir ehrenamtlich arbeiten, alle eine Familie und einen Beruf haben, ist das Tierschutztelefon nicht ständig persönlich besetzt.

Fragen Sie nach Neuzugängen, die hier eventuell noch nicht zu Sehen sind.