Neues Zuhause gesucht

Hier finden Sie unsere aktuellen Neuzugänge:

Weitere Informationen finden Sie am Ende der Seite.


A3F90588-F54D-4C85-BD16-1899DD8A0EEF 3A0A2634-64DF-437A-B891-4F844CD4AEC8

Teddy wurde 3 Wochen lang zwischen den Mülltonnen eines Mehrfamilienhauses gefüttert, dann konnte er eingefangen und zum TSV gebracht werden . Dabei stellte es sich heraus, dass er wohl mal ein Zuhause hatte, aber durch seine Tätowierung konnten die Besitzer nicht mehr ausfindig gemacht werden. Er hat wohl die letzten Jahre auf der Straße gelebt, ist aber (bis auf fehlende Eckzähne) in einem sehr guten Zustand. Inzwischen schmeißt er sich vor einem
auf den Boden, um seinen Bauch kraulen zu lassen, und erinnert sich wohl an die gute „alte Zeit“. Teddy ist ein etwas 10jähriger Prachtbursche, der natürlich wieder Freigang braucht. Vorsichtshalber sollte er nicht zu
kleinen Kindern und anderen Katzen kommen.


1E723266-FE20-4287-8A6D-D070F44C27FE

Bei einem Bauernhof gab es wohl mal Besuch von einem schönen Perserkater, denn Milena hat besondere Farben: sie sieht aus wie Latte Macchiato und hat blaue Augen! Sie ist ein ¾ Jahr alt und wirklich wunderschön. Sie ist allerdings noch nicht so vertraut mit Menschen und Wohnungsgeräuschen,  lässt sich aber mit wachsender Begeisterung schmusen. Sie ist völlig zahm und braucht einfach ein bisschen Zeit zum Eingewöhnen. Außerdem hat sie noch
Schnupfen, den sie gerade auf der Pflegestelle auskuriert. Anschließend wird sie noch kastriert, dann steht einem Umzug ins neue Zuhause nichts mehr im Wege!


D0854C67-8423-43D2-8E09-F8B146507C17 14CDDC8A-68DE-41FA-A9F9-C05DAA3917DB 7324D8EE-7AC4-4E2B-83A9-6F8149C304A0

Tom und Trixie waren bisher nur in der Wohnung, möchten aber gerne in Zukunft Freigang haben. Beide verstehen sich bisher gut, können aber auch einzeln vermittelt werden. Tom (etwas dunkler, gelbe Augen) ist 1 ½ Jahre alt, zuerst schüchtern, aber dann sehr verschmust. Trixie (heller, grüne Augen) ist 3 ½ Jahre alt, sehr aufgeschlossen und schmusig.

Beide sind kastriert, tätowiert, geimpft und entwurmt.


Das geliebte Frauchen ist gestorben, und jetzt brauchen diese 3 Katzen dringend ein neues Zuhause. Sie können allerdings einzeln vermittelt werden, da sie durchaus Einzelgänger sind.

Alle drei sind Freigänger, wobei Kater Paul sehr viel draußen ist, während die beiden Katzen (gerade bei dem Wetter) nur eine kurze Runde ums Haus drehen.

FC3C0E37-E761-476F-ABDC-2012A72021A7

Paul (schwarz mit etwas weiß) ist ein kräftiger 7jähriger Kater, der seinen eigenen Kopf hat, aber sich auch über Zuwendung freut.

FEC5E1D1-F0E6-484C-A9B1-4EEC15A2BC61

Sillo (schwarz-weiß) ist 10 Jahre alt, fit und etwas reserviert, genießt aber die Gesellschaft von Menschen.

674C89B5-C665-4E0E-AF83-6C56887EAEF7

Leila (getigert) ist schon 14 Jahre alt, sehr zutraulich und lieb.

Die beiden reinlichen und agilen Katzendamen sind geimpft, alle drei wurden regelmäßig entwurmt. Sie lebten gerne mit einem sehr großen Hund zusammen, der schon ein neues Zuhause gefunden hat.

Für kleine Kinder sind alle drei ungeeignet!


1925458D-006A-4E3B-8644-226E553E9D92 43FA05F9-2CF8-4B04-B3C9-D7D8FBA06950 30FC8A9A-36EE-474B-BE2C-06F4C7122F59

Aus einer größeren Gruppe mussten 3 Zwergkaninchen ausgegliedert werden,
damit genug Platz für alle ist. Die 3 Hoppler sind 1 Jahr alt, gesund und vertragen sich gut. Es handelt sich um 2 Mädels und einen kastrierten
Rammler. Sie sind bisher nicht als Schmuse- und Schoßhasen gehalten worden und ein großes Freigehege gewöhnt. Sie können auch zu zweit oder einzeln zu einem bereits vorhandenen Hasen vermittelt werden.


Städte und Gemeinden haben den gesetzlichen Auftrag, sich um Fund- und herrenlose Tiere zu kümmern. Für die Städte Sulz am Neckar und Vöhringen übernimmt diese Aufgabe der ehrenamtlich agierende Tierschutzverein Sulz und Umgebung e.V. Dafür erhält unser Verein von beiden Gemeinden eine finanzielle Unterstützung, mit der in der Regel die tierärztlichen Erstversorgungskosten abgedeckt sind. Weitere Kosten wie die Unterbringung in Pflegestellen, bis der Eigentümer oder ein neues Zuhause gefunden werden, und Kastrationskosten finanzieren wir durch Mitgliederbeiträge, Spenden und den Erlös aus Verkaufsständen.

Da wir Mitglied im Deutschen Tierschutzbund e.V. sind, geben wir unsere zu vermittelnden Tiere gegen eine “Schutzgebühr” mit Vermittlungsvertrag ab, in dem sich der neue Eigentümer unter anderem verpflichtet, das Tier kastrieren zu lassen. Alle unsere Tiere werden tierärztlich untersucht und versorgt – Impfungen und Kastrationen können wir uns nur im Einzelfall leisten und müssen vom neuen Herrchen oder Frauchen übernommen werden.

Wenn Sie Interesse an einem unserer Schützlinge haben, rufen Sie uns bitte an. Sprechen Sie Ihren Namen und Ihre Telefonnummer auf unseren Anrufbeantworter, wir rufen Sie zurück. Da wir ehrenamtlich arbeiten, alle eine Familie und einen Beruf haben, ist das Tierschutztelefon nicht ständig persönlich besetzt.

Fragen Sie nach Neuzugängen, die hier eventuell noch nicht zu Sehen sind.