Neues Zuhause gesucht

Hier finden Sie unsere aktuellen Neuzugänge:

Weitere Informationen finden Sie am Ende der Seite.


EE9DAA82-C58B-4DC2-A5C7-0C45F94BD8794D54CCDF-00C7-4ACC-8BB1-68ADB94E2FFA

Im Herbst wurden mehrere Katzen auf einem Bauernhof kastriert. 2 Schwestern (1 Jahr jung) sind ganz zahm und menschenbezogen. Die hübschen, gesunden Tigerle sollen jetzt ein eigenes Zuhause bekommen, wenn möglich auch in ländlichem Umfeld. Da sie es gewöhnt sind, auch viel draußen zu sein und spannende Erkundungsgänge zu machen, sollte das auch in Zukunft ermöglicht werden.


7EE355D8-89B6-41DD-A891-E4F034C36117

Schneewittchen

64F8D33F-B171-473B-97CA-DCEDAF70D4AA

Mario

8B324DB2-D610-4645-81FC-F39AD85AF18C

Minka

Schneewittchen, Minka und Mario stammen aus einer verwahrlosten Wohnungshaltung, hatten aber auch Freigang und sollten diesen wieder haben. Fremden gegenüber reagieren sie zunächst misstrauisch, aber bekannten Menschen bringen sie volles Vertrauen entgegen. Sie verstehen sich gut, können aber auch einzeln vermittelt werden, da es sehr schwierig sein wird, für 3 erwachsene Katzen ein Zuhause zu finden. Sie sind ca 4 Jahre alt und in einem guten Zustand. Besonders verschmust ist Schneewittchen, Minka ist etwas zurückhaltender, und Mario fühlt sich sehr wohl mit den beiden Damen, ist aber auch Menschen sehr zugetan.


Städte und Gemeinden haben den gesetzlichen Auftrag, sich um Fund- und herrenlose Tiere zu kümmern. Für die Städte Sulz am Neckar und Vöhringen übernimmt diese Aufgabe der ehrenamtlich agierende Tierschutzverein Sulz und Umgebung e.V. Dafür erhält unser Verein von beiden Gemeinden eine finanzielle Unterstützung, mit der in der Regel die tierärztlichen Erstversorgungskosten abgedeckt sind. Weitere Kosten wie die Unterbringung in Pflegestellen, bis der Eigentümer oder ein neues Zuhause gefunden werden, und Kastrationskosten finanzieren wir durch Mitgliederbeiträge, Spenden und den Erlös aus Verkaufsständen.

Da wir Mitglied im Deutschen Tierschutzbund e.V. sind, geben wir unsere zu vermittelnden Tiere gegen eine “Schutzgebühr” mit Vermittlungsvertrag ab, in dem sich der neue Eigentümer unter anderem verpflichtet, das Tier kastrieren zu lassen. Alle unsere Tiere werden tierärztlich untersucht und versorgt – Impfungen und Kastrationen können wir uns nur im Einzelfall leisten und müssen vom neuen Herrchen oder Frauchen übernommen werden.

Wenn Sie Interesse an einem unserer Schützlinge haben, rufen Sie uns bitte an. Sprechen Sie Ihren Namen und Ihre Telefonnummer auf unseren Anrufbeantworter, wir rufen Sie zurück. Da wir ehrenamtlich arbeiten, alle eine Familie und einen Beruf haben, ist das Tierschutztelefon nicht ständig persönlich besetzt.

Fragen Sie nach Neuzugängen, die hier eventuell noch nicht zu sehen sind.